Seelenkontakt

Juni 2008 – Medium Inge

Elyah:

Da es nun an der Zeit ist, dass der große Wandel vollzogen wird, dass die neue Einheit wiederkehrt auf Gaia. Der große Umbruch der sich nun ausüben wird. Erkennt und begreift, dass es nun an der Zeit ist aufzubrechen. Aufzubrechen in euer Licht und in euer Tun. Herauszutreten aus der Gleichgültigkeit des Seins.

Erwacht! So möchte ich euch aufrufen. Erwacht aus eurem Schlaf, Menschenkinder, die ihr seid. Erwacht aus eurem Schlaf!

Erkennt und begreift, dass es nun an der Zeit ist, sich zu erinnern an euren wahren Ausdruck, an euer wahres Sein. Erkennt und begreift, dass ihr hier auf Gaia viele Inkarnationen innerhalb eines Traumes gelebt habt und dass dieser Traum euch immer noch gefangen hält. Aber dass es nun an der Zeit ist, dass die Schleier sich lüften. Dass die Schleier sich emporheben und ihr euch wieder erinnert an das, was ihr seid. Dass ihr euch wieder erinnert der Aufgaben, die ihr euch vorgenommen habt. Dass ihr euch wieder erinnert an das Licht das ihr seid und das in euch schlägt.

Eure Seelen möchten mit euch wieder in den Kontakt gehen, in den intensiven Kontakt, in den Austausch, in die Kommunikation. Denn eure Seelen möchten sich wieder verwirklichen hier auf Gaia, verwirklichen in eurem Leben.

Erinnert euch wieder an eure Seelen und baut die Liebe und das Vertrauen zu ihr wieder in eurem Herzen auf. Vergesst niemals, dass die Kraft der Liebe groß ist. Wie sagte einst einer von euch: „Liebe versetzt Berge.“ Erkennt… erkennt die Wahrheit dieses Spruches. Durch die Liebe ist es euch möglich den Traum des Vergessens zu erkennen. Durch die Liebe ist es euch möglich euer wahres Selbst zu erkennen.

Ihr seid unsterbliche Seelen, die sich inkarniert haben um ihr Licht auf Gaia dem Leben hinzugeben. Um mit eurem Lichte Leben zu verbreiten. Heilung zu schenken. Liebe zu schenken. Erkennt euch.

Erkennt euch in eurem Innersten. Erkennt euer wahres Sein und geht in die Liebe zu EUCH selbst.

Seid gegrüßt und geehrt. Dieses war Elyah.

© Inge Schmitzberger, Juni 2008. Es ist erlaubt diesen Text zu verbreiten, solange er vollständig und unverändert unter dem Namen des Autors, sein Copyright, seine Website: www.elindra.de und der Hinweis mit aufgeführt wird.

Comments are closed.